Granatapfel muffins rezepte

Granatapfel - Muffins

Granatapfel - Muffins

Granatapfelmuffins waren also irgendwann einmal unausweichlich notwendig, pur kann man diese Kerne ja nur in Müsli etc
Spekulatius-Granatapfel Muffins

Spekulatius-Granatapfel Muffins

Ich habe meine Muffins noch mit Karamell, Spekulatiusstückchen und Granatapfelkernen dekoriert. Nur Spekulatius wäre ja ein wenig langweilig, deshalb habe ich noch Granatapfelkerne mit untergebacken, die eine leckere Säure abgeben
Spekulatius-Granatapfel Muffins

Spekulatius-Granatapfel Muffins

Ich habe meine Muffins noch mit Karamell, Spekulatiusstückchen und Granatapfelkernen dekoriert. Zum Schluss bröselt ihr euer Spekulatius in die Masse und gebt die Körner eines ganzen Granatapfels dazu ( Lasst aber noch ein Paar für die Deko übrig)
Zitronen-Schoko-Cupcakes mit Granatapfel

Zitronen-Schoko-Cupcakes mit Granatapfel

Die Muffins ca. Granatapfel hab ich auch noch dazu kombiniert, weil der Schweinchentortenempfänger darauf steht und weil ich kürzlich ein Video gesehen habe, wie man die fein zerlegen kann
Links der Woche – KW 51

Links der Woche – KW 51

Der knackige Salat mit Kaki, Fenchel, Granatapfel und Pistazien gibt auch eine herrliche Weihnachts-Vorspeise ab
Blumen Tartelettes zum Geburtstag

Blumen Tartelettes zum Geburtstag

Ich habe zusätzlich noch welche mit Preiselbeeren und Granatapfel gebacken. 1 Backform für kleine Muffins (24 Stück). 1 Backform für kleine Muffins (24 Stück)
Mein Adventskaffee mit den Konsumgöttinnen

Mein Adventskaffee mit den Konsumgöttinnen

Für das schokoladig-fruchtige Dessert im Weckglas einfach abwechselnd Kuchenbrösel ( ich hatte noch welche vom Vortag über), Gebäckcreme Schoko, Granatapfelkerne und weiße Schokolade schichten
Granatapfel-Kokos-Törtchen

Granatapfel-Kokos-Törtchen

Zum Schluss kommen noch die Kerne eines Granatapfels hinzu. Zum Schluss kommen noch die Kerne eines Granatapfels hinzu
{Rezept} Apfel-Walnuss-Scones mit Granatapfel-Chia-Marmelade

{Rezept} Apfel-Walnuss-Scones mit Granatapfel-Chia-Marmelade

Ich kann mir nicht helfen, aber ich hab den Eindruck, der Erfinder der Scones wollte eigentlich bloß Muffins backen - die aber nicht aufgegangen sind - hat er oder sie mal eben seinen/ihren Backunfall vertuscht und einen neuen Namen gegeben